DIENSTE KREBSZENTRUM

Krebszentrum (Onkologie)

Oncologia  Im Jahr 1998 wurde das Ambulatorium der Chemotherapie des Krankenhauses Santa Catarina de Blumenau gegründet. Mitte 2007 wurde der Dienst umbenannt auf Krebszentrum und Anfang 2011, nach Vergrößerung der Abteilung, wurde der Name in Onco HSC umgeändert. Onco HSC hat eine komplette und breitgefächerte Struktur: Empfang, Arztpraxen, Behandlungs-Räume mit Behandlungssessel, Satelliten-Apotheke, Einrichtungen für die Vorbereitung und Durchführung von diversen onkologischen Behandlungen, sowie eine Krankenpflegestation. Alles zur Ausführung eines differenzierten, beststrukturierten Dienstes

 

DIFFERENZIERTHEIT

Onco HSC ist eine in die Onkologie eingebettete Abteilung, in der folgendes gemacht wird: Untersuchungen zur Krebsvorsorge, Technik zur Diagnostik der Krankheitsphasen, moderne Behandlungstechniken zur Wiederherstellung der Gesundheit, ärztliche – krankenhauskonforme Infrastruktur mit spezialisierten Kliniken und Begleitung durch ein interdisziplinäres Team aus verschiedensten Berufsgruppen, sowie zur Palliativ-Vorsorge.

Onco HSC steht die ganze Infrastruktur des HSC Blumenau zur Verfügung, um die Patienten bestmöglichst zu begleiten, wie: Intensivstationen, 24-Stunden Notfalldienst, Bluimagem – Radiologische Klinik, Labor, Operationssaal, Transfusionszimmer und Ernährungsdienst.   Dieser Dienst wird von Krankenhaus-Ärzten begleitet, welche in den Kliniken des HSC Blumenau arbeiten.

MULTIPROFESSIONELLES TEAM

Heute ist es extrem wichtig, dem Krebspatienten eine ganzheitliche Behandlung zu ermöglichen. Deshalb besteht Onco HSC aus einem breitgefächerten Team: Onkologen, Blutspezialisten (Hämatologen), Kinderärzte mit Schwerpunkt Hämato-Onkologie, Onkologie-Krankenpfleger, Apotheker, Psychologen, Phonoaudiologen (Logopäden), Ernährungsfachleute, Physiotherapeuten (Krankengymnastik), klinischer Seelsorger, Hilfskräfte für Pflege, Apotheke und Verwaltung. Zur Erinnerung: ein multiprofessionelles Team garantiert die Leistungsfähigkeit und Qualität der Krebsbehandlung innerhalb des Onco HSC.

Auf diese Weise wird beachtet, dass sich das Team im Onco HSC gemeinsam engagiert zur Prophylaxe, Diagnose und Behandlung, sowie zur besonderen Behandlung gemäß den Bedürfnissen jedes einzelnen Patienten. Die Kommission der Palliativ-Vorsichtsmassnahmen arbeitet mit den Patienten und ihren Familien zusammen, bietet Unterstützung und besondere Pflege. Dadurch will sie die Lebensqualität verbessern, auch wenn keine therapeutischen Heilungsmöglichkeiten mehr anzubieten sind.

OFT GESTELLTE FRAGEN

Was ist Krebs?
Krebs, auch bekannt als bösartiger Tumor oder Neoplasie, wird von Zellen unseres eigenen Organismus gebildet, welche im genetischen Material Veränderungen erlitten haben und somit ungeordnetes Wachstum und Vermehrung verursachen. Diese Zellen antworten nicht auf die Kontroll-Mechanismen des Organismus und haben somit die Fähigkeit, sich zu vermehren und sich lokal oder in den vom Ursprungsort entfernten Organen/Geweben weiter zu entwickeln (Metastasen).

Welches sind die Ursachen des Krebses?
Zur Entwicklung des Krebses gibt es verschiedene Ursachen, die sich auf externe oder/und interne Faktoren des Organismus beziehen. Die externen Faktoren schliessen ein: chemische Substanzen, Bestrahlung und Viren (Umwelt, Angewohnheiten, Bräuche). Die internen Faktoren sind: Hormone, immunologische Bedingungen und genetische Veränderungen. Diese verursachenden Faktoren können zu Beginn der Krebsentwicklung isoliert, gemeinsam oder als Folge wirken.

Was ist Chemotherapie?
Die Chemotherapie besteht aus einer systemischen Behandlung mit Medikamenten, isoliert oder kombiniert, mit der Absicht die Tumorzellen zu bekämpfen. Jedoch greifen diese Medikamente auch die gesunden Zellen des Körpers an. Aus diesem Grund gibt es unangenehme Nebenwirkungen. Die Chemotherapie kann auf verschiedenen Arten angewandt werden. Die gebräuchlichsten sind: oral, in die Muskeln (intramuskulär), unter die Haut (subkutan), intravenös, intrathekal (in das Liquor-Gehirnwasser), intravesical (in die Harnblase) und topisch (auf die Haut). Zur Erinnerung: die Chemotherapie kann auch zusammen mit Radiotherapie und/oder Operation angewandt werden.

Wie lange dauert eine Chemotherapie?
Die Chemotherapie ist individuell: je nach Tumorart, Krankheits-Stadium und nach Verträglichkeit. Sie kann folgendermassen erfolgen: ambulant oder stationär in der Klinik. Die Anwendungen können täglich, wöchentlich, zweiwöchentlich oder monatlich erfolgen.

SPRECHSTUNDEN

Von Montag bis Donnerstag von 07.00 bis 17.00 Uhr und Freitag von 07.00 bis 16.00 Uhr. Telefon: (47) 3036-6093

ÄRZTETEAM

• Dr. med. Denise Lopes Ferreira Machado – Klinische Onkologie
• Dr. med. Delson Morilo Langaro – Hämatologe
• Dr. med. Alysson Rafael Fabris – Hämatologe
• Dr. med. Marcela Barros e Sousa – Kinderheilkunde, Hämato-Onkologie




ERHALT VON NEUEN NACHRICHTEN

WENN SIE NEUE NACHRICHTEN UBER HSC BLUMENAU ERHALTEN WOLLEN,

schreiben Sie Ihren Namen und E-Mail in die untenstehenden Felder, damit sie in unsere Kontaktliste eingetragen werden können:

Name:


E-mail:

Folgen Sie der kurz-und HSC Blumenau Twitter Facebook Folgen HSC auf Twitter Genießen Sie die HSC-Seite auf Facebook